April 29, 2021
Maschinenbau Mikrotechnik

Miniaturmotor auf Revolutionskurs

PiezoMotor präsentiert einen außergewöhnlich kleinen Aktor für Anwendungen in der Medizintechnik, in der Labor- und in der Fertigungsautomatisierung. Der Linearantrieb benötigt kein Getriebe und ist immer da gefragt, wo Ingenieure mit geringem Bauraum auskommen müssen.

Bild: PiezoMotor Uppsala AB

Klein, leicht und einfach zu integrieren: Mit LiNK will das schwedische Unternehmen den Markt der medizintechnischen Anwendungen und der Laborautomatisierung revolutionieren. PiezoMotor ist Spezialist für Motoren mit piezoelektrischer Funktionsweise, die viele Elemente eines klassischen Elektromotors redundant machen und sich deswegen hervorragend zur Miniaturisierung eignet. Der Motor ist nicht nur in seiner Größe einzigartig, sondern auch im Gewicht: Er ist kaum größer als ein Daumennagel und wiegt mit drei Gramm gerademal so viel wie eine kleine Münze.

Überall dort, wo auf engstem Raum lineare Bewegungen gefragt sind, kann LiNK seine ganze Stärke ausspielen. Als linearer Direktantrieb arbeitet der Aktor ohne Getriebe und Spindel, was zusätzlich Platz und Gewicht spart und die Konstruktion nahezu verschleißfrei und wartungsarm macht. Dadurch bietet er sich für beispielsweise komplexe Dosieraufgaben wie die einer Insulinpumpe oder eines Medikamenteninjektors an. Hier sind energieeffiziente Lösungen gefragt, die zuverlässig und gut kontrollierbar sind. Auch in Mikromanipulatoren, bei der patientennahen Diagnostik oder auch bei Mikrofluidik-Anwendungen wird LiNK sich als Beschleuniger von Innovationen etablieren: Er lässt die Anwendungen leichter, unkomplizierter und günstiger werden. Sein einfaches Handling hilft, die Entwicklungszeit neuer bedeutsamer Medizintechnik zu beschleunigen.

Quelle: PiezoMotor Uppsala AB